Samstag, 27. Juli 2019

20 Years of Ohm Resistance

Zwanzig Jahre Label sind schon mal ‘ne Jubiläums-Compilation wert. Oder auch zwei zu je zwanzig Tracks…
Ohm Resistance ist das Label von Kurt Gluck alias Submerged, der außerdem DJ, Produzent und Bassist ist und sowohl mit eigenen Bands, Kollabo-Projekten und Solo-Alben, als auch den Veröffentlichungen Anderer auf seinem Label ein Feld absteckt, das im (härteren) Drum’n’Bass wurzelt, sich von dort aus aber auch bis in gerne auch mal noch experimentellere Regionen erstreckt, von Ambient über Avant-Jazz über metallische und postrockige Schulterblicke bis zu Industrial-Noise, Zusammenarbeit mit Leuten wie Bill Laswell, John Zorn, Justin Broadrick, Mick Harris, Buckethead oder Mike Patton inklusive.
Zu den interessantesten Crossover-Erzeugnissen von Ohm Resistance gehört meiner Meinung nach z.B. das 2010er Album "The Blood Of Heroes" unter gleichem Bandnamen, das in einem bunten Underground-Allstar-Line-Up (Laswell, Broadrick, EndUser, Pandi, Dr.Israel, …) eine faszinierend funktionierende Fusion aus knallenden Digital-Beats, godfleshiger Gitarre, Live-Drummer und Hip-Hop-/ Ragga-MC  präsentierte.
Auch Scorn-Veröffentlichungen wie "Stealth", "Refuse; Start Fires" und "Yozza" hinterließen zu ihrer Zeit Eindruck bei mir, wannandermal kam ich gar mal freudig mit dem Merzbow + Balázs Pándi ‎–Live-Album "Ducks" unterm Arm aus ‘nem Second-Hand-Plattenladen…

Erwähnenswert ist ferner noch das Statement "100 Nazi Scalps" und außerdem hätten wir da auch noch mit dem simpel-genialen "Geist Fibre" von Gore Tech ein diesjähriges Highlight zu verzeichnen.
Wer sich noch weiter durch den Ohm Resistance Katalog wühlen möchte, der hat nun einen guten Anlass, denn dazu gibt's, wie eingangs erwähnt, mit der "A Side"- und der "B Side"-Ausgabe jetzt zwei Compilations von je zwanzig Tracks quer durch die Label-Geschichte:


Keine Kommentare:

Kommentar posten