Dienstag, 6. Juni 2017

Donnerstags im Djäzz

Mal wieder ein kleines Minikonzertresümee: Vergangenen Donnerstag zog es mich in den Duisburger Jazzkeller Djäzz.
Als erstes spielten dort N + MOLOCH & E.H.E. auf: Drone-Gitarre, Knöpfendreher-Noise und Visuals aus dem Laptop. Die Zusammenarbeit zwischen Gitarrist N, der hier auch mal etwas mehr zum Noise als zum Drone neigte und dem Noise-/ Visualkunst-Quartett MOLOCH & E.H.E. war dabei weitgehend improvisiert und ziemlich cool. An mancher Stelle konnte man gar nicht mehr so genau sagen, welcher Sound genau woher kam…

 

Danach spielten CAUDAL auf. Das „Trance-Punk“-Trio von Aidan Baker heute mal nur als Duo. Machte nix, denn Aidan kann auch einfach mal Bassläufe in den Loop hauen, um Ambient-eskes und Krautrock-.artiges drüber zu spielen, während sein Drummer mechanisch nach vorne treibt.
War echt gut! Ich möchte noch mehr von sowas in unserer Gegend und wenn dann auch noch 2-3 zahlende Gäste mehr kommen würden wär’s auch nett…

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen