Montag, 19. Juni 2017

Dieser Tage raus (KW25)

BARDSPEC – Hydrogen
Ruhigere Musik harter Männer, zum ersten, und ein eigentlich schon etwas ungleiches Duo: Ivar Bjørnson ist Gitarrist der norwegischen Prog-/ Viking-/ Black-Metaller Enslaved und Steve Austin natürlich Mainman der Noiserocker/ Fies-Metaller Today is the Day

Wer dabei nun was mit Knalleffekt erwartet liegt falsch, denn die beiden versuchen sich hier eher an sowas wie Ambient und Postrock.



BISON – You Are Not The Ocean You Are The Patient
Von den kanadischen BISON, auch als „Bison B.C.“ bekannt, die mit ihrem etwas zum Thrash neigenden Sludge-Metal sogar schon mal ins Roster von Metal Blade Records passten, hatte man schon länger nichts mehr gehört. „Lovelessness“ ist inzwischen fünf Jahre her und dass Kvelertak auf einer ihrer ersten Touren vor ihnen spielten sogar schon sieben.
Diese Woche kommen sie jedoch mit einem neuen Album via Pelagic Records zurück und es scheint, als hätte sich das Ganze stilistisch inzwischen ein bisschen von „High On Fire“ zu mehr „Neurosis“ verschoben…
bison.bandcamp.com im Auge behalten, ob es dort auch mal bald aufschlägt.


CIRCLE – Terminal
In Finnland haben die Uhren ja auch schon immer etwas anders getickt. CIRCLE sind dabei wohl sowas wie die Suomi-Version der Melvins, Boris oder diverser „Experimental-/ Jam-Musiker“-Umfelder, denn ihr allgemeiner Output ist recht hoch und man versucht sich auch immer wieder mal an anderen Ansätzen irgendwo zwischen „Art-Rock“ mit Kraut-Schlagseite und Metal.
Allein an regulären Langspielalben haben sie dabei glaube ich inzwischen locker die 30er-, vielleicht sogar schon die 40er-Marke geknackt, und schließen dieser Tage „Terminal“ an:



EGYPT – Cracks And Lines
Sinngemäß sowas wie “etwas zu brav” schrieb RockHard-Herausgeber Holger S. mal über einen EGYPT-Auftritt beim Freak Valley Festival im westfälischen Siegen-Wittgenstein. Kann man natürlich so sehen, denn so richtig „auffällig“ ist ihre Stoner-Musik irgendwo zwischen klassischem Hardrock und psychedelischem Doom Metal nicht, allerdings gibt es da dann auch noch die Gegenperspektive, dass dieses amerikanische Trio gerade in einem Hippie-Umfeld wie dem FVF dann ja wiederum doch eine der doch etwas härter und rauer klingenden Bands ist, was sie für mich eben doch etwas attraktiv macht.
EGYPT haben eine Extraportion der Blues-Wurzeln im Blut, die zum Stoner/ Doom dazugehören, bringen das aber noch eine Spur kräftiger und krächziger rüber als andere Zeitgenossen derartiger Stilgefilde. Sowas wie Weedeater findet zwar zugegeben ‘ne Liga weiter oben statt, aber irgendwie sind mir EGYPT sympathisch.
Cooles Artwork übrigens!



IIVII - Invasion
Ruhigere Musik harter Männer, zum zweiten: IIVII ist ein neues Projekt von Josh Graham, bekannt durch A Storm of Light, Neurosis, Battle of Mice und Red Sparowes, der hier auf Dark-Ambient-Pfaden wandert.
Nach dem 2015er „Colony“, das irgendwie an mir vorbeiging, erscheint diese Woche das neue Album „Invasion“ über Consouling Sounds.
resonantiivii.bandcamp.com im Auge behalten…

TUNIC – Boss 7”
Wenn ein kanadisches (Post-)Punk-Trio eine EP extra in Minneapolis aufnimmt weiß man schon mal ungefähr woher der Wind weht.
Ihr neuster Release erscheint diese Woche in völliger Eigenregie:




WILDSPEAKER - Spreadding Adder
"Blackened Crust" ist ein Ding für Dich? Dann solltest Du WILDSPEAKER auf Prosthetic Records checken:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen