Mittwoch, 19. April 2017

Livelärm...

Kleine Konzert-Resümees des vergangenen Osterwochenendes:
Eigentlich sollte an dieser Stelle jetzt als erstes stehen, wie es Karfreitag im AZ Wuppertal bei u.a. Rorcal und Blckwvs so war...  Irgendwie war ich allerdings dann doch urlaubsreif in eine solche Feiertagslethargie gerutscht, dass ich es nicht geschafft habe, meinen alten ranzigen Körper dahinzuschleppen. Sorry, Jungs...

Samstag verschlug es mich nach Münster zu Pillorian, Mosiac, Total Negation und Valborg, wo ich eigentlich im Rahmen eines anderen Auftrags landete, weswegen ich an dieser Stelle mal wieder in erster Linie nur meine große Zuneigung zu VALBORG kundtun möchte.

 Das Trio aus Bonn ist mit seinem einerseits primitiv gekloppten, andererseits dunkel-atmosphärischen und auch mal um die Ecke gedachtem Kram einfach eine der spannendsten und, nun ja, nerdy-sympathischsten Bands, die wir in derartigen Stilgefilden derzeit haben. Als hätte man Celtic Frost mit der Verschrobenheit von Eisenvater gekreuzt und neben etwas Type O Negative auch noch einen ordentlichen Schuss Killing Joke/ Godflesh dazugegeben. Ergo: Genau mein Ding!
 

Ostersonntag dann Köln, ein mäßig besuchtes Underground.
WHORES sind laut und einfach nur total geil. Das Noiserock-Trio hat einen mächtig geilen Sound, spielt extrem souverän, rockt wild ab und ist überhaupt ebenfalls ein Fall von genau mein Ding! Ganz schön gut, genauso muss das klingen und sein.

 
Die headlinenden BIG BUSINESS stehen dem im Übrigen in nix nach. Vor allem das teilweise schon etwas unkonventionelle Nonstop-Action-Drumming von Cody ist einfach nur Killer, aber auch der derb brummende Bass-Sound und die Pop-Tendenzen der Band kommen in Verbindung miteinander total geil.
Hat sich schon gelohnt, sich dafür mal wieder nach Kölle aufzumachen.

 
An dieser Stelle noch ein Shoutout an Hofee und Bommel!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen