Donnerstag, 15. Dezember 2016

Adventskalender 15: Cobalt – Slow Forever

Auch zu COBALT könnte man durchaus eine längere Abhandlung liefern…



Belassen wir es aber mal beim wesentlichen: „Slow Forever“ ist eines der besten (Extrem-)Metal-Alben des Jahres.
Es mag schwer mit reinspielen, dass mir die Entwicklung der Band entgegenkam wie bei kaum einem anderen Metal-Album der letzten Zeit. Sowohl personell - der Netzhasskommentator-Typ, der zwischenzeitlich gar nicht mehr klarkam, ist raus aus der Band (längere Geschichte, natürlich) - als auch musikalisch: Midtempo-Fokussierung, Rhythmus- und Riff-zentrische und dabei trotzdem auch mal aus der Komfortzone raustretende Kompositionen; Mastermind und Multiinstrumentalist Erik Wunder betont dieser Tage auch gerne mal AmRep-Einflüsse u.ä., und dass er Neurosis und Tool mag hört man nach wie vor auch im positiven Sinne…

„Slow Forever“ war diesen Sommer jedenfalls mein am meisten dauerrotierender Sport-Soundtrack und ich bin nach wie vor jeden Durchlauf immer wieder von der musikalischen Qualität und dem dichten songschreiberischen Facettenreichtum dieses Teils begeistert. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen