Mittwoch, 14. Dezember 2016

Adventskalender 14: Helms Alee - Stillicide

Notiz an mich selbst: Durchaus mal mehr HELMS ALEE hören, als ich es wirklich tue.



Ich mag HELMS ALEE nämlich eigentlich ziemlich, höre sie dabei aber irgendwie doch nur selten.
Ihr, sagen wir ruhig mal „Alternative Rock“ ist irgendwo genauer zwischen Sludge’n‘Stoner, Post-Hardcore, Grunge, Noiserock, Psychedelic und Prog dabei gar nicht mal so einfach stilistisch zu greifen. Man würde das Ganze nicht unbedingt als nennenswert zugänglich definieren, aber doch versprüht das Trio aus Seattle etwas eher luftig-positives als mit Schwere abweisendes.
Das diesjährige „Stillicide“ holte sie dabei sogar tatsächlich etwas aufs Festland zurück, nachdem das 2014er „Sleepwalking Sailors“ schlafwandelnd etwas weit ins offene Meer raussegelte… 
Die Band kriegt besondere Stimmungen und handwerklich beachtenswerten Spielwitz auf ein mal unter einen Hut, was man in der Form auch nicht so oft hört und ihnen sogar eine ungewöhnlich eigenständige Aura verleiht.
Wie gesagt, ich muss das mal unter „Vorsätzen fürs neue Jahr“ verbuchen die Bands selbst wirklich mal gebührend schätzen zu wissen, denn sie hätten es verdient. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen