Freitag, 9. Dezember 2016

Adventskalender 09: Virginia Creep

Da wir gestern Agoraphobic Nosebleed hatten, ist es für mich nur logisch, heute direkt VIRGINIA CREEP hinterherzuschieben.



Anscheinend dachte sich Pig-Destroyer-Shoter J.R. Hayes nämlich sowas wie „Wenn Scott gerade mit ANb zu beschäftigt für weitere Schweinezerstörung ist, während unser Schlagzeuger auch noch mit zwei weiteren Bands aktiv ist, suche ich mir bevor ich Langeweile kriege halt auch noch was anderes…“.
Ergebnis: Eine Band, in der er überraschenderweise nicht nur brüllt und schreit, sondern auch richtig singt, und der schon Etikette wie Post-Hardcore, Alternative/ Noiserock und gar Grunge angeheftet wurden. 

Und das kann man echt machen, denn das hier ist eigentlich sogar schon ziemlicher "Touch and Go" Style. Die drei Songs des live aufgenommenen Demo-Tapes (das ist mal Old School as fuck!) machen wirklich sehr große Lust auf mehr! 
Hoffentlich verschanzen die sich möglichst bald mal bei Steve Albini im Studio um ein Langspielalbum einzutüten. Ich hätte Bock drauf!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen