Donnerstag, 1. Dezember 2016

Adventskalender 01: Bruxa Maria

Newcomer des Jahres (neben Virginia Creep) und vielleicht sogar mein Album #01 2016: BRUXA MARIA – „Human Condition“:


 

Gitarristin/ Schreierin Gill war in der Szene bereits als Van-Fahrerin für diverse Bands aktiv und wollte nun mal selbst Musik machen.
„Und wie!!“ möchte man sagen. Derbster, hochenergischer, wütender Hardcore-Punk, der Noise-Schrauben anziehend an der Schmerzgrenze zerrt, immer wieder mal an Today Is The Day erinnert und sogar Experimente wie einen Richtung Industrial-Lärm schielenden Song wagt (Titeltrack).

Eigentlich hätte ich dazu ja noch ein paar Fragen. Z.B., wie ich erst jetzt feststellen konnte, dass im Sommer ein weiterer Song veröffentlicht wurde. Oder warum als Live-Line-Up andere Mitmusiker als bei den Albumaufnahmen gelistet sind. Und wann wir das Ganze auch hierzulande
mal (möglichst noch vorm Brexit) on stage bewundern dürfen.
Auf jeden Fall kann ich aber sagen, dass mich „Human Condition“ geflasht hat wie kaum ein anderes 2016er Album!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen