Dienstag, 14. Juni 2016

Bruxa Maria - Human Condition

Ebenfalls seit wenigen Tagen raus und der absolute Oberhammer: „Human Condition“ von BRUXA MARIA, veröffentlicht auf dem Label von Necro Deathmort, „Extreme Ultimate“.
Damit schließen die Beteiligten an den – wollen wir das jetzt dann mal wirklich auch ganz unironisch so sagen? – aktuellen Trend an, dass sich das "Noiserock-Revival" dieser Tage immer mehr zum ganz großen Underground-Musiknerd-Thema (ge)mausert (hat).
BRUXA MARIA wecken mit (aber nicht nur wegen) ihren gelegentlich etwas eigenartigen Vocals jedenfalls Erinnerungen an die frisch reunierten Cherubs, MoE oder Julie Christmas, sind zugleich brachial und aggressiv wie auch weird, streifen eher die metallisch angehauchten, Unsane-, Helmet- und Today-Is-The-Day-mäßigen Gefilde der Noiserock-Landschaft als die indierockigeren (wenn's nach mir geht: gut so!), können von straight-punkig auf die Fresse über verspielt angehaucht und episch ausartend ("New Dawn Dawning", was für ein Song!) bis zu Industrial-artigem Lärm (dieser Titeltrack!) einfach a-l-l-e-s und sind damit vielleicht sogar meine persönliche Entdeckung des Jahres!
Ich bin verliebt! 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen