Freitag, 29. April 2016

Wrong – s/t

Keine Ahnung, warum WRONG’s 2014er Relapse-EP „Stop Giving“ (anscheinend nicht nur) an mir vorbeigegangen ist. Hinter diesem Namen verbergen sich Ex-Kylesa-Mitglied Eric Hernandez, irgendjemand der auch mal bei Torche gewesen sein soll und ein paar andere Jungs, die dabei eine einzige Huldigung an Frühneunziger-Noiserock und -Alternative-Metal im besten AmRep-Sinne abzaubern. Dieses selbstbetitelte Langspieldebüt klingt zu ca. 70% wie eine Hommage an Helmet (vor allem „Mentaime“), während die restlichen 30% auch als eine Band von Dave Curran (Pigs, Players Club, Unsane) durchgehen könnten. Und das passt nicht nur ganz gut ins aktuelle Klima des Musiknerd-Krach-Underdgrounds, in dem man das derzeit durchaus und tatsächlich stattfindende Noiserock-Revival mit offenen Armen und leuchtenden Augen entgegennimmt, sondern kommt mir mit seinen Stakkato-Riffs dann zudem auch noch als willkommener Kontrast zu dem ganzen Stoner- Doon-Fuzz-Gedröhne entgegen, das in letzter Zeit inflationär viel geworden ist. Klar ist das heute veröffentlichte „Wrong“ jetzt nicht unbedingt sowas wie ein Meisterwerk und eigentlich auch schon fast einen Tick zu plagiatsmäßig. Aber ich find‘ das Teil macht ziemlich Bock und nur darauf kommt es an!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen