Freitag, 18. März 2016

The Body – No One Deserves Happiness

Innerhalb eines Monats sowohl ein reguläres Album als auch eine Kooperation zu veröffentlichen (The Body & Full Of Hell’s „One Day You Will Ache Like I Ache“ erscheint schon kommende Woche!) kann man von außen natürlich auch schon ‘n bisschen übertrieben finden.
Interessant ist an „No One Deserves Happiness“ dabei allerdings, dass es nach all dem extremen Brachial-Getöse und Industrial-Gelärme, das THE BODY bei ihren Kooperation mit Thou, Krieg oder eben Full Of Hell fabriziert haben, mehr Luft für die Schönheit der Dinge lässt. Frauenstimmen, Chöre und organische Instrumente sind im Body-Sound nichts neues, werden hier aber noch ein bisschen mehr in den Fokus gerückt. Ihr Noise-/ Sludge-Metal mit heiser-verzweifeltem Gekeife ist nicht mehr so ganz das prädominante Kernelement ihres Stils, sondern lediglich ein Bestandteil ihrer Musik, in der viel Platz für weitere Ideen und Soundtüfteleien ist, die im Zweifelsfall auch mal für sich stehen dürfen.
Gerade unter den Krachfetischisten wird das wohl so manchem eher too much der Ambitionen und Abweichungen sein. Ich finds dann aber eigentlich doch ganz schön spannend, mutig und gut!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen