Freitag, 8. Januar 2016

Venomous Concept zum dritten!

Heute raus: „Kick me silly – VC III“,  das dritte Album von VENOMOUS CONCEPT.
Blablabla für den Leser, der es tatsächlich nicht wissen sollte:
VENOMOUS CONCEPT wurden 2004 von Napalm-Death-Bassstrubbelkopp Shane Embury und Brutal-Truth-Röhrhirsch Kevin Sharp als gemeinsame Nebenspielwiese gegründet, um auf dem Mittelweg ihrer Punk-Klassiker-Vorlieben (Poison Idea…) und Grindgeballer-Berufungen ein bisschen Spaß zu haben. Es wurde ND-Drummer Danny dazu geholt und als Gitarrist landete irgendwie kein Geringerer als Melvins-Frisurengott Buzz Osborne im Boot, der wohl auch den Deal bei Ipecac fürs Debütalbum klarmachte.
Vier Jahre später gabs ‘n weiteres Album und weil König Buzzo indisponiert war, wechselte Shane zur Gitarre, damit mit Brutal Truth‘ Basser Danny Lilker die nächste Figur von urigem Charisma mitmachen konnte. Der Sound von „Poisoned Apple“ (Century Media) war ein bisschen entgrateter, das Cover dafür lustiger, die Musik weiterhin straight-hardcoreiges Grindgerumpel, das mit seiner punkigen Kante einfach Spaß macht(e).
Inzwischen ist auch noch Napalm-Death-Aushilfsgitarrist John Cooke (außerdem Corrupt Moral Altar) zusätzlich dabei, man hat ein Maskottchen namens Ook auf dem Cover, der Sound wurde wieder etwas roher inszeniert und gleich der Eröffnungssong wurde auch musikalisch ein bisschen den namensgebenden Inspiratoren angepasst - ansonsten ist aber natürlich auch beim dritten Streich elf Jahre später alles beim alten. Was auch gut so ist, denn auch „Kick me silly – VC III“ macht dem geneigten Freund von Lärm und Geprügel natürlich einfach Spaß.
Außerdem sind VC diesen Monat in hiesigen Breitengraden auf Tour, also guckt Euch das mit mir an:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen