Donnerstag, 3. September 2015

Ach ja…

Da mich das Teil die letzten Joggingrunden ziemlich gut motivierte, möchte ich auch noch mal drauf hinweisen, dass die aktuelle EP von COFFINS wirklich großartig ist.
Im Rahmen ihres Rumpel-Death-Metals mit Doom-Kante und einem Hauch von Crust wissen die Japaner einem ihr Gepolter und Geröchel über die Länge von sechs Songs wirklich mit dem notwendigen Maß an Abwechslungsreichtum vorzusetzen. Ich habe das Teil mittlerweile schon einige Male mehrfach hintereinander gehört und habe immer noch Bock drauf. Das Ganze klingt so modrig und holprig, dass es eben auch schon wieder was lebendiges (äh) und authentisches hat, anstatt mit Plastikproduktion zu langweilen.
Wenn schon „grobe Kelle“, dann so!
Label-Bandcamp: hammerheart.bandcamp.com/album/craving-to-eternal-slumber

Sonst noch reingehört:

 
BASK, neu auf This Charming Man und in Kürze vielleicht etwas deplatziert mit High On Fire und Black Tusk auf Tour, hauen mich nicht um. Ich hab’s versucht, aber irgendwie gibt mir der Stoner-/ Progrock/ Post-Hardcore dieser Band so gar nix.

Auch das aktuelle LYCHGATE-Album wollte mich bisher noch nicht so richtig kriegen.

MYRKUR’s Relapse-Langspieleinstand „M“ wiederum finde ich ja im Übrigen ganz gut.

Abenteuerlustige sollten außerdem mal FIVE THE HIEROPHANT checken, die sowas wie Psych-Drone-Doom mit jazzy Saxophon-Einsatz machen: witchinghourproductions.bandcamp.com/album/five-the-hierophant

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen