Freitag, 28. August 2015

Kalmen – Course Hex

Anfang des Monats brachte Ván Records “Course Hex” von KALMEN raus. Die Musik dieses ostdeutschen Quartetts ist eine ganz interessante Verquickung aus schwarzmetallischer Dunkel-Atmosphäre und Bissigkeit auf der einen, sowie vernebelter Psychedelica auf der anderen Seite, was überraschend gut funktioniert.
Das hat dann insgesamt schon mal was von Saturnalia Temple, allerdings finde ich KALMEN tatsächlich mindestens eine Liga besser als jene.

Und um hier den Platz mit etwas mehr Text zu füllen kann ich noch kurz die Randnotiz raushauen, dass die Gitarristen früher Bassistin in einer nach einem Smoke-Blow-Song benannten Band mit dem Sänger der tendenziell ganz schnaften Gorilla Monsoon in Reihen war, die zu Myspace-Zeiten mal kurz auf eine kommende Stonersludge-Sensation hoffen ließ, dann aber wieder in der Versenkung verschwand. 

Label-Bandcamp: kalmenvan.bandcamp.com

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen