Dienstag, 14. April 2015

Straßenbrand-Kurzresümee

Ja, gestern kam ich aus Tilburg zurück. Es galt mal wieder, sich die komplette Roadburn-Mayhem zu geben, vom Warm-Up-Abend "Hardrock Hideout" am Mittwoch bis zum sonntäglichen "Afterburner".
Vorerst in aller Kürze: War mal wieder total super. Trotz aller Überfüllung kleinerer Konzerträume war wieder ein mal ein toller allgemeiner Vibe in der Luft, ich habe viele gute Gigs gesehen, viel zu viel Geld für Bier, Tonträger und niederländische Parkgebühren ausgegeben, und das verlängerte Wochenende ging viel zu schnell rum.
Kaum bin ich aus dem Doomtopia-Paralleluniversrum zurück in den Alltag gefallen, verlangt mir dieser schon wieder einiges ab, weswegen ich heute sogar sausen lasse, dass eigentlich Zaum im Essener Panic Room spielen und sich die Langfassung der Festivalnotizen hier vielleicht noch ein paar Tage hinziehen wird...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen