Mittwoch, 21. Januar 2015

Altar of Plagues: Letzte Runde!

Habe ich hier zwar schon 1-2 mal gesagt, aber sage es gerne noch mal: ALTAR OF PLAGUES‘ „White Tomb“ ist eines meiner absoluten Lieblingsalben der letzten Jahre. Es ist das eine „Post-Black Metal“-Album, das man (klar, neben „Two Hunters“) im Schrank stehen haben muss (ja, scheiß auf Liturgy und scheiß auf Doofheaven).
Ich sah die Band ferner das komplette Teil beim Roadburn am Stück performen und es war großartig.
Bei „Mammal“ dachte man 2011 trotz des unfassbar grandiosen Eröffnungsepos "Neptune Is Dead"  dann irgendwie, dass die Band kreativ inzwischen alles gesagt hatte, doch Pustekuchen: Das finale „Teethed Glory and Injury“ kam 2013 ziemlich verblüffend mit solch verquerem Lärm daher, dass so mancher Hipstermetaller davon völlig überfordert war. Ich fands geil.

Die Iren wollen sich live noch ein letztes mal die Ehre geben. Hier sind die Dates:


Kommentare:

  1. Auf welchem der beiden Deutschlandtermine wird man dich (unerkannt) antreffen können?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. We'll see ob überhaupt. Aber liebäugle tatsächlich damit.

      Löschen