Montag, 22. Dezember 2014

Konzertbesuchsendspurt 2014

Der Vollständigkeit halber:
Vorletzte Woche war ich bei AT THE GATES, TRIPTYKON und MORBUS CHRON gewesen.
Eigentlich sogar zwei mal, denn beim EINDHOVEN METAL MEETING spielten alle drei noch mal. Triptykon gar einen Song (Circle of the Tyrants) mit At The Gates' Tompa.
Außerdem URFAUST, bei denen mir dann erstmals so wirklich auffiel, dass den meisten Songs der gleiche Bums-zwei-drei-Disch-zwei-drei-Beat unterliegt. Naja.

Letzte Woche dann INTER ARMA und MANTAR in dieser Unstadt Köln, noch dazu im ausverkauften Sonic Ballroom
INTER ARMA waren wieder mal etwas seltsam und trotzdem super zugleich. Vor allem wieder mal der Drummer, der ein ShowOff hoch zwölf ist, aber eben auch was drauf hat.
MANTAR strahlen ebenfalls so eine seltsame Mischung aus geiler Mayhem (Songs wie 'Astral Kannibal' sind einfach geil, das gibbet nix) und nerviger Spackigkeit aus, das ist schon irgendwie etwas schizophren.

 
Den Samstag drauf spielte ich selbst ein Privatkonzert mit beiden Bands, in denen ich mitmache. War anstrengend.
Gestern gings zu MESHUGGAH, die beeindruckend mächtig waren, vor allem beim guten Sound der FZW-Halle. CAR BOMB gefielen mir sogar ganz gut, ohwohl ich es mit „Centralia” bei Erscheinen damals eikgentlich nicht so hatte. Die erste Band ging so.
Haken dran.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen