Dienstag, 23. Dezember 2014

Fohes Fest!

And that was 2014. Zumindest so gut wie, 'ne Woche hamwa noch.
Leute, seht es mir nach, wenn ich hier dieses Jahr keinen ausführlichen Jahresrückblick mit irgendwelchen Listen mache, denn momentan fehlt mir dazu ein bisschen die Lust und Energie. 2014 haben mich die alltäglichen Querelen plus 1-2 nicht ganz alltägliche Zwischenfälle auf dem Endspurt eines ereignisreichen Jahres dann doch noch etwas sehr erschöpft, ja, zeitweise irgendwie auch ein bisschen frustriert. Ein erhöhtes Stressaufkommen beim Dayjob, nebenbei ein bisschen freie Autorenschaft für ein Printmagazin (die meinem Alltag gelegentlich zusätzliche Deadlines auferlegt), plus zwei Bands, mit denen ich regelmäßig probe, das war wohl doch etwas viel auf ein mal dieses Jahr. Fürs kommende bin ich mir jedenfalls nicht sicher, ob ich den Blog hier wie bisher weiterführen kann und werde, sollte '15 so weitergehen wie '14. Zumindest irgendeine Art von weiterer Konzeptverschiebung und steigender Unregelmäßigkeit wird hier wohl stattfinden, denn in letzter Zeit komme ich mit dem gewohnten bloggen einfach nicht mehr so nach, wie ich gerne würde...
Whatever. Ich wünsch den drei, vier Lesern hier möglichst entspannte Feiertage und das alles.
Und wenn ich irgendwann zeitnah ausgeruht genug sein sollte, gönne ich Euch vielleicht noch einen Post darüber, warum Slughog eine der sträflich unterbeachtetsten Noiserock-Bands der 90er sind.



Kommentare:

  1. Merry xmas!
    Ich hoffe, du findest nen Weg den Blog am Leben zu halten, ich würd ihn sehr vermissen! Geniess die Ruhe über die Feiertage und hab nen guten Rutsch! LG, Jan

    AntwortenLöschen