Samstag, 11. Oktober 2014

MONARCH! – Sabbracadaver (Nachzügler-Woche)

[„Nachzügler-Woche“: Irgendwann in diesem Jahr veröffentlichte Alben, in die ich erst mit einiger Verspätung reingehört habe… Samstag: MONARCH!]

Irgendwie habe ich den Überblick verloren, ob und wie, bzw. warum sie auf welchem Markt mit Ausrufezeichen im Bandnamen geschrieben werden, an anderer Stelle dann aber wieder nicht.
Blickt da irgendjemand durch?
Anyway, Profound Lore haben im Sommer ein neues Album der französischen Dronedoomer MONARCH! (ich schreibe sie jetzt einfach mal mit, auch wenn es hier anscheinend mal wieder ohne ist) veröffentlicht.
Schon mal verspätet drauf hingewiesen hatte ich irgendwo im Rahmen dieses Blogs in aller Kürze zwar, da MONARCH! grundsätzlich allerdings ‘ne interessante und sympathische Band sind, und das Teil aktuell gelegentlich immer wieder mal läuft, möchte ich ihnen bei dieser passenden Gelegenheit dann gerne auch noch mal eine Extra-Abfertigung gönnen.
Drei lange Tracks lang wandeln die Franzosen um Zeremonienmeisterin Emilie mal wieder auf den Pfaden von Khanate u.ä. Seit ihrem letzten Album „Omens“ haben sie dabei ein wenig an Struktur gewonnen, was sich auch auf „Sabbracadaver“ weiter äußert. Man hat hier nie das Gefühl, dass sich irgendwas in dröhnschleppendem Selbstzweck verläuft, sondern durchaus ein kompositorischer Masterplan verfolgt wird. Musik, in der man versinken und an der man verzweifeln kann, der allerdings auch ein Hauch von Erlösung innewohnt, was bei früherem MONARCH!-Material nicht so war.
Ich finds gut!
Label-Bandcamp: profoundlorerecords.bandcamp.com/album/sabbracadaver

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen