Dienstag, 19. Oktober 2010

Apropos Kylesa

Also ich find’s ja irgendwie schon witzig. Kommende Woche ist das neue Album der Band offiziell in diversen Tonträgerformaten erhältlich, da ist im Internet bereits ein Krieg der Musikblogger ausgebrochen.
Während man sich in der Metal-Rubrik des Indie-hippen Stereogum förmlich überschlägt, was die alles überschattende Großartigkeit von „Spiral Shadow“ angehen soll, kann so mancher „richtiger Metaller“, wie der Kollege von Metal Sucks nicht damit hinterm Berg halten, wie sehr er das Ganze für überbewertete Trendscheiße hält (im speziellen Fall was für: „Beardo Williamsburg Hipsters”).
Natürlich liegt die Wahrheit – wie so oft – mittig dazwischen … doch dazu später noch.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen