Montag, 30. August 2010

Aktuelle Alben kurz notiert

Okay, so richtig kam sie bisher ja dann doch noch nicht, die befürchtete Pause. Denn auf zwei neue Alben möchte ich mal eben hinweisen, ohne sie hier detailliert analysiert haben zu müssen:

1.) Das neue BEEHOOVER-Album mit dem Titel „Concrete Catalyst“ ist draußen. Da schon der Vorgänger gut reinging gehe ich davon aus, dass der progressive Tiefton-Rock des Duos auch dieses mal wieder Spaß macht. Selbst zu Gemüte führen werde ich mir das allerdings erst irgendwann die Tage mal …

2.) „Turning Lead Into Gold With The High Confessions” heißt das Produkt eines Wochenendes, an dem sich Sonic Youth-Drummer Steve Shelley mit Alternative-Singer/Songwriter und (Ex-) Industrial-Größe Chris Connelly (Revolting Cocks, Ministry, Pigface, …) im Studio traf. Unterstützt durch Sanford Parker (Minsk, Twilight, Nachtmystium, Buried At Sea) und einen Produzenten aus der Chicagoer Szene biegen THE HIGH CONFESSIONS auf dem besagten Album dann nach einem knackigen Waverock-Opener auf einmal dahin ab, dem verdutzten Hörer folgend vier Song-Epen um die 10 (bis 17) Minuten vorzusetzen, deren primär aus Soundscapes und verspielt treibenden Drumbeats bestehende Musik (plus Spoken Words, Sprach-Samples oder Bowie-eskem Gesang) ein bisschen an Current 93 erinnert und im Stall des Labels Relapse eher etwas aus dem Rahmen fällt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen